home Home
  Wer sind wir?
  Was ist das?
  Jahreskalender
  Tipps & Nützliches
  Links & mehr Infos
  Mitgliederbereich
  Kontakt und Statuten
  Pot-Pourri


  







BLASENEXSTROPHIE – Was ist das?

Die nachfolgenden Informationen stammen alle aus verschiedenen Quellen.


Angetroffene Schreibweisen
Blasenexstrophie, Blasenextrophie, Exstrophie, Extrophie, Blasenekstrophie, Blasenekstrophie-Episadie-Komplex, Ekstrophie, exstrophie vésicale, extrophie vésicale, exstrophie, extrophie, estrofia vesicale, bladder exstrophy, bladder extrophy, exstrophy, extrophy


Medizinische Definition
(Quelle: Kinderchirurgie Uni Jena, Deutschland)

«Angeborener Defekt der vorderen Blasenwand und Bauchwand unterhalb des Nabels, so dass Blasenrückwand, Trigonum vesicae und hintere Urethralwand frei liegen. Als Folge der ausbleibenden mesodermalen Differenzierung»


Mögliche Behandlungsweisen
(Quelle: blasenekstrophie.de)

Grundsätzlich gibt es zwei Alternativen für die Behandlung der Blasenexstrophie:

  1. Erhaltung der Blase durch Rekonstruktion der Blasenplatte zum Hohlorgan Blase, Aufbau des Blasenhalses (=Verbindung zwischen Blase und Harnröhre, sowie Schließmuskel), Anlegen, bzw. Verschließen der Harnröhre, Reimplantation der Harnleiter in die Blasenrückwand, Korrektur/Verschluss des Spaltbeckens, evlt. kosmetische Anlage eines Nabels, Verschluss der Bauchdecke.

  2. Entfernung der Blasenplatte, mit a) Implantation der Harnleiter in den Dickdarm bei gleichzeitiger Anlage eines Sammelbeckens für Urin oder b) Anlage eines Urastomas, das durch die Bauchdecke katheterisiert wird.


Literatur, Internet
www.pediatric-surgery.org/exstrophie-vesicale-et-epispade



© 2009 - 2018 exstrophie.ch | responsable du site:
comité de l'association, info@exstrophie.ch.
last update: 24.01.2018